Kassensturz Thema Kirchenaustritt

Die Redaktion Kassensturz Espresso hat kürzlich angefragt betreffend einer Stellungnahme zu den Kosten von 49 Franken für die fertig vorbereiteten Kirchenaustritts-Unterlagen. Die Radiosendung zum Thema Kirchenaustritt wird vermutlich demnächst ausgestrahlt.

Vorab hier schon die Stellungnahme zur Gegenfrage an Kassensturz Espresso:

Warum bietet Kassensturz keinen günstigeren Service von 0 bis 48 Franken an, wenn 49 Franken angeblich zu teuer ist?

Antwort: "Die Redaktion Kassensturz Espresso betreibt keine eigenen Beratungsangebote und schon gar keine kostenpflichtigen Angebote."  *

Mit anderen Worten: Statt Teilnahme an der freien Marktwirtschaft zieht der Kassensturz für sich die gebührenfinanzierte Empörungs-Bewirtschaftung vor.

Die Evangelisch-Reformierte Kirche in Basel nimmt wesentlich entspannter zu meinem Kirchenaustritt-Service Stellung: "Kirchenaustritte sind bei der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt kostenlos. Wenn Sie eine administrative Dienstleistung im Zusammenhang mit Kirchenaustritten anbieten, dann geht dies uns nichts an."

Und dem entsprechend gibt es auch bei mir die Wahl:

Entweder können Sie für den selbständigen Kirchenaustritt die Informationen von meiner kostenlosen Informations-Homepage "Do it Yourself" beziehen:

Info → www.kirchenaustritt-info.ch

oder Sie können vom komfortablen Service (49 Franken) Gebrauch machen und sich den Kirchenaustritt fertig erstellen lassen bereit zur Unterschrift:

Formular Kirchenaustritt Schweiz → www.austreten.ch

* Die Stellungnahme von Kassensturz Espresso ist eigentlich sogar falsch, denn zu gewissen ausgewählten Themen wird sehr wohl individuelle Auskunft angeboten (kostenlos, d.h. also bezahlt aus den Billag-Gebühren!), beispielsweise März 2016 betreffend Steuerabzügen → Kassensturz Espresso : Experten beantworten Ihre Fragen
Aber vor dem Experten-Chat "Hürden beim Kirchenaustritt" drückt sich Kassensturz Espresso.

Erstellt 27.04.2016

 


Letzte Änderung: 28.04.2016