Kirchensteuern

In den meisten Kantonen müssen Firmen (juristische Personen) automatisch Kirchensteuer bezahlen.

Für Firmen ist jedoch der Kirchenaustritt nicht möglich.

In den Kantonen Basel-Stadt, Schaffhausen, Appenzell-Ausserrhoden, Aargau und Genf wird von den juristischen Personen keine Kirchensteuer erhoben.
Bedingte Kirchensteuerpflicht für juristische Personen als Finanzausgleich zuhanden der Kirchgemeinden im Kanton Solothurn und im Kanton St. Gallen.

 

Individuelle Berechnung der Höhe der Kirchensteuer

Wer aus der Kirchgemeinde austritt, muss keine Kirchensteuer mehr bezahlen. Die Kirchensteuer macht von den gesamten Steuern oftmals etwa einen Anteil von 5 bis 10% aus, als ganz grobe eine Richtangabe, wie gross die Änderung nach dem Kirchenaustritt sein würde.

Der genaue Betrag hängt von verschiedenen Faktoren ab: Wohnort (Kanton), Konfession (römisch-katholisch, evnangelisch-reformiert, christ-kath.), Einkommen, Vermögen, Zivilstand, Kinder. Die genauen Zahlen kann man hier mit dem Steuerrechner der Credit Suisse ablesen.

 

 

Höhe der Kirchensteuer anhand von konkreten Beispielen

Die folgenden Beispiele geben einen Anhaltspunkt, wie hoch die jährliche Kirchensteuer etwa ausfällt (d.h. um welchen Betrag sich die gesamte Steuer nach einem Kirchenaustritt reduziert). Die Berechnung der Kirchensteuer erfolgte mit dem Online-Formular für die Steuerberechnung der Credit-Suisse.

Wohnort Stadt Zürich
Besteuerung Vermögen ab 85'000 CHF
für reformiert und katholisch sind die Kirchensteuern gleich hoch

 

Ledig, keine Kinder, Eink. 40'000 CHF   >>   Kirchensteuer 142 CHF
Ledig, keine Kinder, Eink. 70'000 CHF   >>   Kirchensteuer 363CHF
Ledig, keine Kinder, Eink. 100'000 CHF   >>   Kirchensteuer 630 CHF
Ledig, keine Kinder, Eink. 100'000 CHF, Vermögen 500'000 CHF  >>  Kirchenst. 661 CHF

 

Verheiratet, 3 Kinder, Eink. 40'000 CHF   >>   Kirchensteuer 89 CHF
Verheiratet, 3 Kinder, Eink. 70'000 CHF   >>   Kirchensteuer 271 CHF
Verheiratet, 3 Kinder, Eink. 100'000 CHF   >>   Kirchensteuer 489 CHF
Verheiratet, 3 Kinder, Eink. 100'000 CHF, Vermögen 500'000 CHF  >>  Kirchenst. 512 CHF

Wohnort Stadt Basel
Kirchensteuer nur auf Einkommen, keine Kirchensteuer auf Vermögen
für reformiert und katholisch sind die Kirchensteuern gleich hoch

 

Ledig, keine Kinder, Eink. 40'000 CHF   >>   Kirchensteuer 752 CHF
Ledig, keine Kinder, Eink. 70'000 CHF   >>   Kirchensteuer 1316 CHF
Ledig, keine Kinder, Eink. 100'000 CHF   >>   Kirchensteuer 1880 CHF

 

Verheiratet, 3 Kinder, Eink. 40'000 CHF   >>   Kirchensteuer 720 CHF
Verheiratet, 3 Kinder, Eink. 70'000 CHF   >>   Kirchensteuer 1260 CHF
Verheiratet, 3 Kinder, Eink. 100'000 CHF   >>   Kirchensteuer 1800 CHF

Wohnort Stadt St. Gallen
Besteuerung Vermögen ab 1'000 CHF

 

Ref., ledig, keine Kinder, Eink. 40'000 CHF   >>   Kirchensteuer 460 CHF
Ref., ledig, keine Kinder, Eink. 70'000 CHF   >>   Kirchensteuer 1105 CHF
Ref., ledig, keine Kinder, Eink. 100'000 CHF   >>   Kirchensteuer 1805 CHF
Ref., ledig, keine Kinder, Eink. 100'000 CHF, Vermögen 500'000 CHF  >>  Kirchenst. 2020 CHF

 

Kath., ledig, keine Kinder, Eink. 40'000 CHF   >>   Kirchensteuer 473 CHF
Kath., ledig, keine Kinder, Eink. 70'000 CHF   >>   Kirchensteuer 1138 CHF
Kath., ledig, keine Kinder, Eink. 100'000 CHF   >>   Kirchensteuer 1859 CHF
Kath., ledig, keine Kinder, Eink. 100'000 CHF, Vermögen 500'000 CHF  >>  Kirchenst. 2080 CHF

Wohnort Stadt Luzern
Besteuerung Vermögen ab 2'000 CHF
für reformiert und katholisch sind die Kirchensteuern gleich hoch

 

Ledig, keine Kinder, Eink. 40'000 CHF   >>   Kirchensteuer 301 CHF
Ledig, keine Kinder, Eink. 70'000 CHF   >>   Kirchensteuer 676 CHF
Ledig, keine Kinder, Eink. 100'000 CHF   >>   Kirchensteuer 1051 CHF
Ledig, keine Kinder, Eink. 100'000 CHF, Vermögen 500'000 CHF  >>  Kirchenst. 1145 CHF

 

Das Bezahlen der Kirchensteuer ist eine staatskirchenrechlich geregelte Verpflichtung, welche sich direkt aus dem Wohnsitz innerhalb der jeweiligen Kirchgemeinde ergibt. Die Kirchensteuerpflicht ist also an die Kirchenmitgliedschaft geknüpft. Vorausetzung für die Befreiung von der Kirchensteuer ist deshalb der Kirchenaustritt bei der reformierten oder katholischen Kirchgemeinde (oder gegebenenfalls der christ-katholischen Kirche, wenn diese im betreffenden Kanton als Landeskirche anerkannt ist.

 

Letzte Änderung: 20.10.2015